Weinberge Reims Frankreich Champagne Region

REIMS: Champagner, Weinberge und französisches Flair… Eine Reise in die Champagne Region

Reims : Die „Stadt der Könige“ liegt in der französischen Region Grand Est und ist ein beliebtes Reiseziel, auch aufgrund der relativen Nähe zur deutschen Grenze. Bekannter ist die Region unter dem ehemaligen Namen Champagne-Ardenne (oder einfach Champagne) und wird häufig auch noch so benannt. Die geografische Situation bietet eine Vielzahl von spannenden Ausflugs-Möglichkeiten. Ein Kurztrip nach Reims, in die Hochburg des Champagners…

Reims – die Stadt der Könige, seine Kathedrale und der lächelnde Engel

Kathedrale ReimsReims ist nicht durch Zufall eines der populärsten Ausflugsziele. Den hohen Bekanntheitsgrad verdankt die Stadt vor allem den geschichtlichen Ereignissen und den zahlreichen Krönungen, die in der immensen romanischen Kathedrale von Reims stattgefunden haben. Bereits vor dem Bau wurden die ersten Könige in Reims gekrönt, insgesamt übrigens 31 an der Zahl. Aufgrund der beeindruckenden Architektur im gotischen Stil und den unzählbaren Statuen (2303 Stück) zählt die Kathedrale seit 1991 zum Weltkulturerbe. Die bekannteste Statue ist der lächelnde Engel, welcher am Nordeingang zu finden ist.

Der geheimnisvoll lächelnde Engel von Reims

Lächelnder Engel Kathedrale Reims

Der geheimnisvoll lächelnde Engel wurde zwischen 1236 und 1245 skulptiert und auch wenn es ähnliche Statuen gibt, wird die Engelsskulptur als ein besonderes Stück angesehen. Während des ersten Weltkriegs wurde die Stadt Reims vier Jahre lang von deutschem Artilleriefeuer bombardiert. Dabei wurde im Jahre 1914 die Nordseite der Kathedrale schwer beschädigt, wobei bei einem Feuer Teile der Fassade herunterfallen und dem lächelnden Engel den Kopf abschlagen. Der Kopf fällt vier Meter tief auf den Boden und zerspringt in eine Vielzahl von Stücken, welche sorgfältig aufgesammelt und durch den Erzbischof aufbewahrt werden.

Nach dem Krieg wird anhand der Originalteile der Kopf rekonstruiert und 1926 erhält der Engel seinen neuen Kopf. Während der Kriegszeit wurde der Engel mit dem geheimnisvollen Lächeln das Symbol des Märtyrertums der Kathedrale und schließlich das Wahrzeichen von Reims.

Auf dem Weg nach Paris? Ein Zwischenstopp in Reims lohnt sich allemal!

Besichtigung:  Kathedrale und Palais du Tau

Reims liegt auf der Achse Deutschland – Paris und kann einfach mit dem Auto erreicht werden. Aber auch mit dem Zug gibt es gute Verbindungen über Paris oder Strasbourg. Die Stadt bietet eine Vielzahl von Besichtigungsmöglichkeiten. Die Kathedrale ist dabei natürlich unumgänglich und die Besichtigung der Türme ermöglicht die gotische Baukunst in einer anderen Perspektive zu bestaunen. Der angrenzende Palais du Tau (Erzbischofpalast) kann ebenfalls besichtigt werden. „Tau“ kommt übrigens vom griechischen und bedeutet „T“ (Bauform des Gebäudes). Direkt neben dem Vorplatz der Kathedrale liegt das Touristenbüro (office de tourisme) und auf der Rückseite findet man einen kleinen Park, der zum Entspannen einlädt.

Shopping und französisches Flair in der Innenstadt von Reims

Oper Reims

Ein Abstecher in die Innenstadt, die nur wenige Schritte entfernt liegt, ermöglicht eine Shopping-Tour und in der warmen Jahreszeit kann man auf den zahlreichen Terrassen in der Fußgängerzone das französische Flair genießen. Hier ist vor allem am Wochenende auch abends noch einiges los. Das neu gestaltete Viertel „Boulingrin“ lädt ein zum Bummeln, dort gibt es auch den überdachten Markt „les halles du Boulingrin“ von Reims (Markt mittwochs, freitags und samstags). Direkt gegenüber des Haupteingangs liegt die traditionelle „Brasserie du Boulingrin“, eine typische französische Brasserie mit dazugehörigen Bedienungen (garçons).

Abends wird ein Ausflug in die Oper von Reims empfohlen, welche ganzjährig ein vielseitiges Programm bietet.  Übrigens ist allein der prachtvolle Opernsaal bereits einen Besuch wert. Wer sich lieber ins französische Nachtleben stürzen möchte kann dies tun, denn es gibt zahlreiche Bars, wo bei einem Glas Champagner oder auch bei einem Bier neue Bekanntschaften geschlossen werden können. Unser Tipp: La Loge (35 rue Buirette – 51100 Reims). Eine angenehme Atmosphäre im modernen „Keller-Look“, Live-Konzerte und eine feine Auswahl von 110 Champagner-Referenzen!

Ein Ausflug in die Umgebung von Reims : Champagner-Häuser, Weinberge, typische Dörfer, eine Düne und ein Leuchtturm!

Heissluftballon Champagner

Die Umgebung von Reims bietet ebenfalls einige Aktivitäten. Wer eine große Champagnerkellerei besichtigen möchte, dem wird z.B. Champagne Pommery vorgeschlagen. Ein imposantes Gebäude und kilometerlange Kellergewölbe lassen den Besucher die Welt des Champagners entdecken. Das Plus: Temporäre Kunstausstellungen in den unterirdischen Gängen machen den Besuch noch interessanter. Auch die angrenzende Villa Demoiselle im Art déco Stil ist ein beeindruckendes Bauwerk, das Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts von der damaligen Eigentümerin des Hauses Pommery errichtet wurde. Das Gebäude kann ebenfalls besichtigt werden. Mehr Informationen zu den Champagner-Häusern hier.

Leuchtturm ChampagneWer mit dem Auto unterwegs ist, hat die Möglichkeit sich in den weitreichenden Weinbergen der Region Champagne zu verlieren. Eine Vielzahl von Aussichtspunkten gibt es zwischen Reims und der „Champagner-Hauptstadt“ Epernay zu finden. Dabei fährt man an vielen authentischen Dörfern vorbei, wo kleinere Produzenten oftmals vorzüglichen Champagner zu korrekten Preisen anbieten. Direkt neben Reims liegt in Richtung des Dorfes „Pouillon“ die Düne von Châlons-sur-Vesle, ein idealer Ort für einen idyllischen Spaziergang mit Picknick. Auch wenn es sich nicht um die Düne von Pilar handelt ist der Anblick überraschend 🙂 .

Im Phare de Verzenay – Leuchtturm von Verzenay befindet sich ein kleines Museum (Geschichte des Champagners) und auf der Aussichtsplattform des Leuchtturms hat man einen beeindruckenden 360° Panoramablick auf die Champagne Region (mehr Informationen). Von dort aus kann die Entdeckungstour weiter in Richtung Epernay gehen, in das Herz der Champagne Region. Mehr dazu in einem der folgenden Artikel.

Extra TippPS: Paris kann leicht erreicht werden von Reims aus: Mit dem TGV ist man in ca. 45 Minuten in der Hauptstadt Frankreichs. Ideal um die Entdeckungstour zu verlängern… 😉

Facebooktwitterpinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir speichern diese Informationen nur, um diese auf unserer Seite auswerten zu können. Mehr Details auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.